drehscheibe.org > Ideen > Lokaltipp > Lokaltipp Extra

Lokaltipp Extra

Die Erdbeben-Katastrophe in Japan und die Unfälle im AKW Fukushima halten die Welt in Atem und bestimmen die Berichterstattung der deutschen Medien. Wie die Redaktionen von Lokal- und Regionalzeitungen mit dem Thema umgehen und welche Geschichten dazu im Lokalen laufen, wollen wir hier beispielhaft zeigen.

Badische Zeitung

Badische Zeitung

Risiken nahegelegener AKWs analysiert

Zur Atomsicherheit Südbadens erschienen in der Badischen Zeitung gleich mehrere Artikel. „Zwar sind wir von den deutschen Atomkraftwerken recht weit entfernt, aber in Frankreich und der Schweiz stehen uns insgesamt drei Anlagen gefährlich nahe“, sagt Bernd Serger, Leiter der Heimatredaktion der Badischen Zeitung. Das Blatt analysierte, wie die Nachbarn auf die Katastrophe in Japan reagieren, schaute in die örtliche Presse und zitierte die Atomaufsicht. Außerdem befragte die Redaktion regionale Politiker, schaute zu den japanischen Partnerstädten und drehte ein Video mit einem Freiburger in Tokio.

Ruhr Nachrichten Dortmunder in Sendai

Ruhr Nachrichten

Über Twitter einen Dortmunder gefunden

Das Erdbeben in Japan und die Atomkatastrophe sind seit Tagen das wichtigste Gesprächsthema in Dortmund. Grund genug für die Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten, auch im Lokalen die Ereignisse auf der anderen Seite des Erdballs aufzugreifen. „So ein großes Thema müssen wir natürlich sinnvoll nach Dortmund übertragen, da es die Lebenswirklichkeit unserer Leser berührt“, sagt Philipp Ostrop, Leiter der Stadtredaktion. Die Berichterstattung der Zeitung bestand im Folgenden aus drei Elementen.

Nordbayerischer Kurier Extrablatt

Nordbayerischer Kurier

Acht Seiten am Sonntag

Der Nordbayerische Kurier (Bayreuth) ließ angesichts der Katastrophe in Japan die Tradition des Extrablatts wiederaufleben. Am Sonntag, den 13. März, erhielten die Menschen im Verbreitungsgebiet einen achtseitigen Sonderdruck mit aktueller Berichterstattung zur Lage in Japan. Der Clou dabei: Zwei leitende Redakteure der Zeitung stemmten das Extrablatt allein an einem Tag.

Weser-Kurier Atomrepublik Deutschland

Weser-Kurier

Atomrepublik Deutschland

Schon vor den Ereignissen in Fukushima widmete der Weser-Kurier dem Leben mit der Atomkraft eine ganze Serie. Zwei Reporter machten sich auf die Reise durch Deutschland und besuchten Städte, in denen aktive Meiler stehen. Die Journalisten sprachen mit Anwohnern und Lokalpolitikern und schrieben ihre Erfahrungen als Reisetagebuch nieder