drehscheibe.org > Service > Forum Lokaljournalismus > 18. Forum Lokaljournalismus

18. Forum Lokaljournalismus in Dortmund

Mutig, multimedial, meinungsbildend

Keine Demokratie ohne die lokale Tageszeitung

JETZT ANMELDEN: Für eingeloggte Nutzer gibt es hier den Forumsreader als PDF-Download.

tl_files/drehscheibe/Service/ForumLokaljournalismus/forum18.jpg

Der Lokaljournalismus ist Herz und Lebensader der Tageszeitung – und er ist die Zukunft der Tageszeitung. Glaubwürdigkeit durch die Nähe zu den Leserinnen und Lesern, Orientierungshilfe und Service sowie saubere Recherche sind die Merkmale der Lokalzeitung.

Dazu gehört Meinungsfreude. Der Lokaljournalismus spielt in der Demokratie eine zentrale Rolle. Denn für eine qualifizierte Meinungsbildung braucht es den informierten Bürger. Nur wer die gesellschaftlichen Zusammenhänge versteht, kann am politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben teilnehmen. Je besser die Bürgerinnen und Bürger informiert werden, desto qualitativ hochwertiger ist die Demokratie.

Der typische Internetnutzer sucht gezielt nach Informationen, an denen er ausdrücklich interessiert ist. Der Zeitungsleser hingegen erwartet ein vielfältiges Informationsangebot. Er verlässt sich darauf, dass er umfassend, verantwortungsbewusst und kompetent informiert wird. Die Menschen vertrauen ihrer Zeitung, wenn sie wissen, dass sie Qualitätsjournalismus bekommen. Das ist ein wichtiges Gut und zugleich ein wertvolles Image, das viel stärker in den Vordergrund rücken muss. Relevante Nachrichten, Qualitätsjournalismus
und hohe Glaubwürdigkeit sind die Stärken der Tageszeitung und werden in Zukunft immer wichtiger werden.

Mutig und meinungsbildend soll der Lokaljournalismus sein – und zwar multimedial. Mehr als 200.000 aktive deutschsprachige Blogs, unzählige Twitterer und Nutzer sozialer Netzwerke drängen das Internet als neues Meinungsforum ins Rampenlicht. Aus dem Hype ist eine publizistische Größe geworden. Damit verändert sich der klassische Journalismus: Durch soziale Medien steht das bisherige Publikationsmodell auf dem Prüfstand. Die zentralen Fragen lauten deshalb: Wie kommunizieren Menschen eigentlich in Zukunft? Wie gehen lokale Printmedien mit den neuen Herausforderungen gewinnbringend um? Und welche Konsequenzen hat all das für das Rollenbild der Journalisten?

Programm:

Mittwoch, 27. Januar 2010
16.30 Uhr Abfahrt der Busse vom Hotel Pullman
17.15 Uhr Begrüßung/Eröffnung im RWE Tower
Dr. Knut Zschiedrich, Vorstandsvorsitzender RWE Vertrieb AG
Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
17.30 Uhr Grußwort Dr. Jürgen Rüttgers, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen
18.00 Uhr Dinnerspeaker
"Lebendige Demokratie hat ihre Wurzeln im Lokalen"
Bodo Hombach, Geschäftsführer WAZ Mediengruppe
Moderation: Thomas Krüger
18.30 Uhr Abendessen und Rahmenprogramm
Mittwoch, 27. Januar 2010
16.30 Uhr Abfahrt der Busse vom Hotel Pullman
17.15 Uhr Begrüßung/Eröffnung im RWE Tower
Dr. Knut Zschiedrich, Vorstandsvorsitzender RWE Vertrieb AG
Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
17.30 Uhr Grußwort Dr. Jürgen Rüttgers, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen
18.00 Uhr Dinnerspeaker
"Lebendige Demokratie hat ihre Wurzeln im Lokalen"
Bodo Hombach, Geschäftsführer WAZ Mediengruppe
Moderation: Thomas Krüger
18.30 Uhr Abendessen und Rahmenprogramm
Mittwoch, 27. Januar 2010
16.30 Uhr Abfahrt der Busse vom Hotel Pullman
17.15 Uhr Begrüßung/Eröffnung im RWE Tower
Dr. Knut Zschiedrich, Vorstandsvorsitzender RWE Vertrieb AG
Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
17.30 Uhr Grußwort Dr. Jürgen Rüttgers, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen
18.00 Uhr Dinnerspeaker
"Lebendige Demokratie hat ihre Wurzeln im Lokalen"
Bodo Hombach, Geschäftsführer WAZ Mediengruppe
Moderation: Thomas Krüger
18.30 Uhr Abendessen und Rahmenprogramm