drehscheibe.org > Service > Forum Lokaljournalismus

Forum Lokaljournalismus

Jährlich findet ein großes Forum für Lokaljournalisten an wechselnden Orten statt. Zum Anfang des Jahres werden dort Trends und Entwicklungen bei den Zeitungen von Chefredakteuren und leitenden Redakteuren diskutiert. Das von der Bundeszentrale für politische Bildung iniziierte Forum ist das herausragende Podium für die nahezu 360 deutschen Tageszeitungen, um über den Lokaljournalismus zu sprechen und dessen Qualität zu analysieren und zu steigern. In jedem Jahr ist ein anderes Verlagshaus Ausrichter der Veranstaltung, zu der auch externe Gäste wie Politiker und Wissenschaftler geladen werden. Auf dieser Seite finden Sie Dokumentationen zu den Foren.

trenner

23. Forum Lokaljournalismus vom 27. bis 29. Mai 2015 in Köln

Local is social. Zeitung 4.0 – die neue Ära

tl_files/drehscheibe/Service/ForumLokaljournalismus/Flyer_Forum_Lokaljournalismus_2015_Bild.jpg

Das Forum Lokaljournalismus 2015 will dazu beitragen, nach Antworten zu suchen. Und die nächste Entwicklungsstufe zu zünden. „4.0“ – dieses Kürzel steht für Innovationsdynamik, für ein selbstbewusstes Gestalten der Zukunft. Das Forum Lokaljournalismus 2015 gibt Impulse für die Zeitung 4.0. Es richtet den Fokus auf eine neue Ära: Auf Inhalt und Gestalt(ung) eines auch künftig erfolgreichen Lokaljournalismus.

zu den Forumdetails

22. Forum Lokaljournalismus vom 29. bis 31. Januar 2014 in Bayreuth

Götterdämmerung: Der Lokaljournalismus erfindet sich neu

tl_files/drehscheibe/Service/ForumLokaljournalismus/Folder_Lokaljournalismus_2013.jpg

Götterdämmerung. Wir stehen vor dem Anbruch eines neuen Medienzeitalters mit ganz eigenen Konzepten, Innovationen und Trends im Spannungsdreieck von Lokaljournalismus, Politik und Gesellschaft. Wie gestalten wir es mit? Darum geht es beim 22. Forum Lokaljournalismus 2014 der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb.

zu den Forumdetails

21. Forum Lokaljournalismus vom 16. bis 17. Mai 2013 in Hamburg

Zwischen Qualität und Rendite: Vom Wert des Journalismus

tl_files/drehscheibe/Service/ForumLokaljournalismus/Folder_Lokaljournalismus_2013.jpg

Es ist Zeit, mit breiter Brust und aufrechtem Gang den Wert des Journalismus zu untermauern und auf ein starkes Fundament zu stellen. Das Lokale ist das Herz und der Motor des Journalismus. Der Lokaljournalismus ist Zukunft und hat Zukunft – vor allem digital.

zu den Forumdetails

20. Forum Lokaljournalismus vom 28. bis 30. März 2012 in Bremerhaven

Faszination Lokaljournalismus. Demokratie braucht Leitmedien.

tl_files/drehscheibe/Service/ForumLokaljournalismus/bremerhaven_forum.jpg

Segel setzen für die Zukunft! Dieses Motto galt auch für das 20. Forum Lokaljournalismus, das von der Bundeszentrale für politische Bildung und der Nordsee-Zeitung in Bremerhaven ausgerichtet wurde. Auch diesmal diskutierten die leitenden Köpfe des Lokaljournalismus die Entwicklungen und Trends ihrer Branche.

zu den Forumdetails

19. Forum Lokaljournalismus vom 26. bis 28. Januar 2011 in Waiblingen

"Kommunikation der Zukunft: Die neue Architektur des Lokaljournalismus"


Die Zeitung der Zukunft ist nur mit einem neuen Lokaljournalismus möglich. Um erfolgreich zu sein, braucht er Vordenker und Visionäre. Denn durch Wirtschaftskrise, schrumpfende Anzeigenerlöse, sinkende Abozahlen und die digitale Konkurrenz stehen die regionalen und lokalen Medienhäuser mächtig unter Druck. Sie suchen nach Erfolgsmodellen, profitablen Nischen und nach einer neuen Architektur für den Lokaljournalismus. Aber: Wie muss dieser neue Lokaljournalismus aussehen? Woraus besteht sein Fundament? Wie berechnet sich seine Statik? Was bleibt Gerüst und was lediglich Schmuckwerk?

zu den Forumdetails

18. Forum Lokaljournalismus vom 27. bis 29. Januar 2010 in Dortmund

"Mutig, multimedial, meinungsbildend - Keine Demokratie ohne die lokale Tageszeitung"


Mutig und meinungsbildend soll der Lokaljournalismus sein – und zwar multimedial. Mehr als 200.000 aktive deutschsprachige Blogs, unzählige Twitterer und Nutzer sozialer Netzwerke drängen das Internet als neues Meinungsforum ins Rampenlicht. Aus dem Hype ist eine publizistische Größe geworden. Damit verändert sich der klassische Journalismus: Durch soziale Medien steht das bisherige Publikationsmodell auf dem Prüfstand. Die zentralen Fragen lauten deshalb: Wie kommunizieren Menschen eigentlich in Zukunft? Wie gehen lokale Printmedien mit den neuen Herausforderungen gewinnbringend um? Und welche Konsequenzen hat all das für das Rollenbild der Journalisten? Antworten auf diese Fragen soll es beim 18. Forum für Lokaljournalismus geben, das von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) in Kooperation mit der WAZ Mediengruppe und der Journalistenschule Ruhr vom 27. bis 29. Januar 2010 in Dortmund veranstaltet wird.

zu den Forumdetails

17. Forum Lokaljournalismus vom 21. bis 23. Januar 2009 in Schwerin

"Zeitung macht Zukunft - Print x Online = Qualität2"

Die Zeitungsverlage erleben derzeit einen Wandel in nicht gekannter Geschwindigkeit. Medienmix und crossmediale Angebote revolutionieren die Häuser. Nicht nur Strategien, sondern auch Strukturen wandeln sich. Der Blick in die Branche zeigt: Die Zeitung erfindet sich neu. Allerdings stecken viele Medienhäuser in der Zwickmühle: sinkenden Print-Auflagen und schwindenden Zielgruppen werden Online-Aktivitäten entgegengesetzt. Doch vielerorts fehlen erfolgreiche Einnahmequellen im Internet, um entscheidende Investitionen für die digitale Zukunft der Zeitung tätigen zu können. Wie können die vielfältigen Möglichkeiten von Crossmedia genutzt werden? Wie kann crossmediales Arbeiten mehr sein, als die bloße Suche nach Synergien und Einsparpotenzialen? Wie können Lokalzeitungen eine eigene Identität im Netz entwickeln? Darum geht es beim 17. Forum für Lokaljournalismus, das von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) in Kooperation mit dem Zeitungsverlag Schwerin vom 21. bis 23. Januar 2009 in Schwerin veranstaltet wird.

zu den Forumdetails

16. Forum Lokaljournalismus vom 23. bis 25. Januar 2008 in Konstanz

"Lesen, hören, sehen - die Zukunft des Lokaljournalismus ist cross-medial"

Die digitale Revolution ist da: Deutschland bewegt sich – im Internet. In den vergangenen zehn Jahren ist der Anteil der Internet-Nutzer auf rund 60 Prozent gestiegen. Das heißt: Mehr als 40 Millionen Deutsche surfen im Netz. Sie schreiben in Wikis, kommentieren in Blogs, stellen ihre privaten Fotos und Videos ins Netz. Jeder, der will, kann sich als Journalist betätigen. Das Schlagwort von der "Demokratisierung der Medien" fällt vielerorts. Doch ist die technische Revolution auch eine inhaltliche? Wo positionieren sich die "klassischen" Medien, wo findet die lokale und regionale Tageszeitung ihren Platz? Das 16. Forum Lokaljournalismus wurde von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und dem Südkurier (Konstanz) veranstaltet. Die bpb hat auf ihrer Website die Veranstaltung mit Interviews und Berichten aufgearbeitet.

zu den Forumdetails

15. Forum Lokaljournalismus vom 17. bis 19. Januar 2007 in Osnabrück

"Die Macht des Lokalen"

Von Andreas Braun, Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

Die europäische Zeitungslandschaft ist im Umbruch. Trotz Anzeigenflaute, sinkenden Auflagen und immer weniger jungen Lesern stellen die Zeitungsverlage jetzt die Weichen für die Zukunft ihrer Produkte. Denn die neuen Entwicklungen werfen nicht nur Fragen auf, sie bieten auch Chancen für innovative Ideen und neue redaktionelle Konzepte. Unter dem Titel "Zwischen Quote und Qualität. Internationale Konzepte für die crossmediale Zukunft der Tageszeitung" diskutierten 120 leitende Redakteure aus Regional- und Lokalzeitungen vom 17. bis 19. Januar 2007 in Osnabrück die Zukunft der Zeitung. Das 15. Forum Lokaljournalismus wurde von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ) veranstaltet

Die Dokumentationen der Panels sowie Stimmen als Videosequenzen können auf dieser Seite angesehen werden.

zu den Forumdetails