drehscheibe.org > Das Heft > Ausgaben > Einzelausgabe

Die Ausgaben der drehscheibe

Das drehscheibe-Magazin erscheint ein Mal im Monat. Jede Ausgabe ist einem Titelthema (Dossier) gewidmet und versammelt originelle Ideen und Umsetzungsbeispiele. Im Magazin-Teil des Hefts geht es um aktuelle Entwicklungen im Lokaljournalismus, Redaktionsmanagement und handwerkliche Fragestellungen. In der Ideenbörse werden themenunabhängig nachahmenswerte Ideen aus Lokal- und Regionalzeitungen vorgestellt.

Die drehscheibe gibt es nicht am Kiosk, sie ist nur im Abonnement erhältlich. Einzelhefte können jedoch zum Preis von 10 Euro bestellt werden. Nutzen Sie hierfür bitte das Bestellformular unten, indem Sie auf den Button „Bestellen" klicken.

Ausgabe 10/2008

Lokales Himmelreich – Die besten Geschichten zur Religion

Religion bewegt die Gemüter. Themen wie der Streit um Kopftücher und religiöse Symbole in Klassenzimmern, massenhaft junge Pilger bei Kirchentagen und der deutsche Papst im Vatikan haben in den vergangenen Jahren republikweit die Schlagzeilen bestimmt. Gleichzeitig suchen in der globalisierten Welt viele Menschen Besinnung in Fragen der Ethik und des Glaubens. In der Ausgabe der drehscheibe "Lokales Himmelreich" (September) wird das Thema Religion in seiner Breite beleuchtet: Von den Gemeinden vor Ort über die Verwendung der Kirchensteuern bis hin zur Lebensweise von Muslimen.


Der Magazinaufmacher dreht sich um Infografiken im Lokalteil. Sie sind anschaulich und bieten bei erklärungsbedürftigen Themen einen schnellen Einstieg – trotzdem werden sie oft mehr als stiefmütterlich behandelt. In der drehscheibe werden unterschiedliche Modelle vorgestellt, wie es gelingt, mit einfachen Mitteln diese Darstellungsform in den Lokalteil zu holen.

 

Im Interview mit der drehscheibe erläutert Catherine Duttweiler, Chefredakteurin des Bieler Tagblattes in der Schweiz, wie ihre Zeitung in einem mehrstufigen Verfahren die Lokalberichterstattung optimiert hat. In einem weiteren Text zum Thema Bildbearbeitung geht es um schwarze Balken oder Pixelstreifen auf Fotos, um Personen unkenntlich zu machen. Welche Wirkung erzielt dies beim Leser?

 

In der Ideenbörse dieser Ausgabe finden sich folgende Geschichten:

 

Statistik - Anhand der Zahlen der statistischen Jahrbücher lässt ein Redakteur der Wetzlarer Neuen Zeitung den Durchschnittshessen Stefan Schmidt entstehen.

 

Leben & Tod - Im Münchner Merkur stehen ein Nachruf und und ein Beitrag zu einem Neugeborenen täglich nebeneinander.

 

Test - In einer zehnwöchigen Serie der Westdeutschen Zeitung wurde in den Ausgaben für Düsseldorf, Wuppertal und Krefeld die Lebensqualität verschiedener  Stadtteile untersucht.

 

Nachgehakt - Was wurde aus Projekten, die vor einem Jahr geplant wurden? Der Pfälzische Merkur geht dieser Frage in einer Serie nach.

 

Prozess - Nach dem Urteilsspruch in einem spektakulären Mordfall, befragt die Heilbronner Stimme Prozessbeteiligte, wie sie die Tat und das Verfahren erlebt haben.

 

Politik - Die Redaktion der Peiner Allgemeinen Zeitung begleitet einen Bürgermeister fünf Tage lang bei seiner Arbeit. Es entsteht ein fünfteiliges Tagebuch.

 

Alltag - Vom Bankautomaten bis zur Kinovorführung - in der Serie des Westfälischen Anzeigers "Wie funktioniert..." wird erklärt, was im Hintergrund alltäglicher Einrichtungen abläuft.

 

Zum Dossierthema "Lokales Himmelreich" gibt es die Ideenliste "Religion 2008". Eine weitere Ideenliste steht zum Magazinthema "Infografik" bereit.

 

zurück

2008-9 Inhaltsverzeichnis

Hinweis

Der Preis für Abonnenten beträgt 5,00 EUR brutto + Verpackungs- und Versandkosten; der Preis für Nicht-Abonnenten beträgt 10,00 EUR brutto + Verpackungs- und Versandkosten.

Um Ihre Bestellung durchzuführen, benötigen wir einige Angaben von Ihnen. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den mit * gekennzeichneten Feldern um Pflichtangaben handelt. Mit der Eintragung Ihrer Daten erklären Sie sich mit unseren Preisen, Leistungen und Lieferbedingungen sowie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten gemäß den Hinweisen zum Datenschutz einverstanden.

Sie können Ihre Bestellung innerhalb von einer Woche ohne Angabe von Gründen schriftlich widerrufen. Zur Fristwahrung genügt rechtzeitiges Absenden an Raufeld Medien.


Versandanschrift










Rechnungsanschrift (falls abweichend)